Zurück

NLA-Team kassiert erste Saisonniederlage

Nach nur 2 Minuten mussten sich die Thaler das erste Mal bezwingen lassen. In Überzahl gelang Linth dann gar das 2:0. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte man von den Gästen noch so gut wie nichts gesehen. Nach 18 Minuten und dem 0:3 sah sich der HCL gezwungen sein Time-out zu nehmen. Doch auch das half ihnen vorerst nicht ins Spiel zu finden. Kam man in den letzten Spielen in den Genuss von purer Spielfreude und viel Zug aufs Tor, wurde man diesmal enttäuscht. So meinte auch Captain Boris Schwarzenbach, dass die erste Halbzeit völlig verschlafen wurde: \"Wir schauten nur zu und liessen uns in unserem Drittel einschnüren.\" Was dann auch immer in der Garderobe besprochen wurde, schien zu wirken. Die Gäste begannen ihr gewohntes Hockey zu zeigen und dies machte sich auch auf der Anzeigetafel bemerkbar. Nach 10 Minuten in der 2. Halbzeit stand es nur noch 2:3. Das Time-out des Gegners verfehlte seine Wirkung jedoch auch nicht, denn bald darauf konnte das Heimteam auf 4:2 erhöhen. Doch in Unterzahl gelang es Andi Zehnder seine Mannschaft wieder bis auf ein Tor heranzubringen.

\"Strafen wurden uns zum Verhängnis.\"

Doch in der Folge bremsten sich die Laupersdörfer selber. Sie kassierten wieder eine Strafe und diesmal wurde sie von Linth eiskalt zum 5:3 ausgenutzt. Und auch in den letzten 5 Minuten musste wieder ein Laupersdörfer auf der Strafbank Platz nehmen. \"Die vielen Strafen machten es uns fast unmöglich zur Schlussoffensive anzusetzten\", schilderte Boris Schwarzenbach die doch ärgerliche Niederlage. Weiter gab der Captain zu, dass man nicht von Beginn weg bereit war alles zu geben. Ausserdem kassierte man vor allem am Schluss viel zu viele Strafen und diese können nun einmal ein Spiel entscheiden.

Erster Saisonsieg für Elite-Junioren

Die Elite-Junioren konnten am Samstag zum ersten Mal jubeln. Gegen Linth (10:2) und Tuggen (7:4) konnten die ersten 6 Punkte ins trockene gebracht werden. Die Freude wurde aber einen Tag später wieder getrübt: Gegen Wil gingen sie mit 0:7 unter. Auch nicht besser lief es der dritten Mannschaft, sie verloren ihr Spiel gegen Escholzmatt mit 3:10. Die 2. Mannschaft konnte Tabellennachbar Sursee im direkten Duell nicht weiter distanzieren, sie kassierten eine 1:4 Niederlage. Die Novizen konnten über Tabellenführer Wil einen 8:4 Sieg feiern. Die Minis konnten 2 ihrer 3 Spiele gewinnen. Gegen Linth mussten sie eine knappe 1:2 Niederlage hinnehmen. Gegen Tuggen (8:3) und Oberrüti-Sins A (10:1) siegten sie klar.