Zurück

NLA-Team weiterhin auf Erfolgskurs

Die 1. Mannschaft gewinnt auch das sechste Meisterschaftsspiel und bleibt somit weiterhin ungeschlagen. Nach je einer Niederlage am Samstag konnte die 2. wie auch die 3. Mannschaft am Sonntag als Sieger vom Platz gehen. Für die Elite-Junioren lief das Wochenende nicht wie erwartet. Sie verloren ihr erstes Heimspiel gegen Oberrüti-Sins.

Die 1. Mannschaft bestritt am Samstag ihr sechstes Meisterschaftsspiel, welches zugleich das erste Heimspiel im Stadion Kleinholz in Olten war. Gegner waren, wie bereits letzten Sonntag, die Z-Fighters Oberrüti-Sins, welche vor Heimpublikum in Hochdorf eine Niederlage hinnehmen mussten. Voller Vorfreude auf das erste Spiel der Saison in Olten, kamen die Laupersdörfer aus der Garderobe. Die Spieler starteten gut in die Partie, was bei ihren Gegnern nicht der Fall war. Bereits in der dritten Minute traf der Elite-Junior Dominik Meyer, nachdem er hervorragend von Bruno Blatter freigespielt wurde. Nur vier Minuten später erhöhte er auf 2:0, wiederum nach einer Vorlage von Blatter. Daraufhin kam das erste Timeout der Gäste. Der Trainer hat anscheinend die richtigen Worte gewählt. Die Aargauer erzielten innerhalb von nur fünf Minuten drei Tore und drehten die Partie somit zu ihren Gunsten. Die Spieler vom HCL waren ein wenig von der Rolle und es schlichen sich diverse Fehler in ihr Spiel ein. Jedoch fanden sie noch vor der Pause zurück ins Spiel und Andi Zehnder glich zum 3:3 aus.

In der zweiten Hälfte gerieten die Thaler allerdings wieder früh in Rückstand. Blatter erzielte vier Minuten später den Ausgleichtreffer. Danach folgten einige Strafen, welche von den Laupersdörfern eiskalt ausgenutzt wurden. Dank zwei weiteren Toren gingen sie mit 8:5 in Führung. Knapp eine Minute vor Schluss gelang es den Z-Fighters die Scheibe im gegnerischen Tor zu versenken. Der Trainer der Gäste versuchte erneut mit einem Timeout die letzten Kräfte seiner Mannschaft zu mobilisieren. Dieses Mal klappte es aber nicht wie erhofft, ganz im Gegenteil. Nur zehn Sekunden nach dem Timeout erhöhte Nicola Di Santo zum 9:6 und sorgte damit für die Entscheidung. Sehr zur Freude der Laupersdörfer, weniger für ihn selbst, erzielte Roger Ackermann den zehnten Treffer, in dem er acht Sekunden vor Schluss erneut eine Powerplay-Situation, durch souveräne Vorarbeit von Di Santo, ausnutzte. Der HC Laupersdorf bleibt dank dem 10:6 Sieg im sechsten Spiel weiterhin ungeschlagen. Zurzeit befindet sich der HCL auf dem zweiten Rang. Die Tabelle wird von den Key Players Embrach angeführt, welche bereits zwei Spiele mehr absolviert haben und ebenfalls noch keine Punkte verschenkt haben.

Am kommenden Wochenende sind wieder sämtliche Mannschaften, ausser die Minis, in Olten im Einsatz. Die Jüngsten bestreiten ihren zweiten Turniertag am Samstag in Hochdorf. Gegner der 1. Mannschaft werden Tuggen und Linth sein.